user_mobilelogo

Weihnachtlicher Zauber im Schloss Pichl

Kunsthandwerk und Kulinarik

Im Schloss Pichl in St. Barbara im Mürztal, im Ortsteil Mitterdorf, findet traditionellerweise am ersten Adventwochenende ein „Weihnachtlicher Zauber“ mit Kunsthandwerk und Kulinarik statt. Bei einzigartigem Flair im Arkadenhof und in den Sälen des Schlosses wird den Besuchern eine Verkaufsausstellung mit weihnachtlichem Kunsthandwerk und heimischen Besonderheiten präsentiert. Jedes Jahr bieten über 40 Aussteller ihre Werke und Produkte an. Nach der feierlichen Eröffnung und offiziellen Begrüßung sind die BesucherInnen eingeladen, durch das Weihnachtsgeschehen zu wandern. Maroni, Glühwein, Kinderpunsch und andere Köstlichkeiten erwarten die Gäste. Umrahmt wird das Geschehen zumeist von regionalen Musikgruppen und Bläseresembles wie zum Beispiel der Neuen Mittelschule, der Musikschule oder dem Musikverein. Kulinarische Spezialitäten verwöhnen die Besucher und für Kinder gibt es ein zauberhaftes Rahmenprogramm.

Groß und Klein sind zum gemeinsamen Backen von Weihnachtskeksen im Knusperhäuschen eingeladen. Das Highlight ist der Nikolausbesuch, gefolgt vom feierlichen Turmblasen. Auch am Sonntag sorgen wieder traditionelle Musikgruppen für Stimmung, während einem der Keksduft aus dem Knusperhäuschen in die Nase steigt. Außerdem sollten Sie einem echten Krippenbauer auf die Finger schauen und die eine oder andere Dekorkeramik für Weihnachten aussuchen. Die Ausstellung lässt garantiert das Herz jedes Kunsthandwerksliebhabers höherschlagen, zum Teil werden die Werke direkt vor Ort hergestellt. Für einen außergewöhnlichen Hingucker sorgen die Alpakas, die sich vor dem Schloss das Heu schmecken lassen. Mistelbüschen warten auf Verliebte und solche, die sich verlieben wollen. Jedes Jahr präsentieren über 40 Aussteller ihre Werke und Produkte!

Wissenswertes über das Schloss Pichl

Das Schloss Pichl in der Gemeinde St. Barbara – Ortsteil Mitterdorf wurde bereits im 16. Jahrhundert von Georg Idungspeuger in seiner bis heute unveränderten Form gebaut, anstelle des bereits im Jahr 1363 erbauten Hofes. Charakteristisch für das Schloss ist der U-förmige Baublock, der 4 vorspringende Ecktürmer in Form von Zeltdächern besitzt. Die sternrippengewölbte Kapelle war früher im Nord-Ost Turm untergebracht und im Erdgeschoss befindet sich eine getäfelte Halle mit einer Felderdecke.
Das Schloss war auch die Geburtsstätte einer der bedeutendsten österreichischen Dramatiker. Johann Nepomuk Ritter von Kalchberg, geboren im Jahr 1765, galt als wichtigster Dramatiker vor Grillparzer und erwarb sich als Historiker und Mitarbeiter Erzherzog Johanns bleibende Verdienste um das Kulturleben in der Steiermark.

Heute beheimatet das Schloss eine forstliche Ausbildungsstätte der Landeskammer Steiermark. Das Kursprogramm umfasst die Themenbereiche Waldbau und Forsttechnik, Wirtschaft, Recht und Management, sowie Biomasse, Jagd und Ökonomie aber auch Kochen und Waldpädagogik. 

Tipp: Im Juni verzaubert jährlich der Kunst- und Gartenzauber am Areal des Schloss Pichl.

AdventSchlossPichlAbendNiciSeiser
AdventSchlossPichlMaroniNiciSeiser
AdventSchlossPichlFrauTeeNiceSeiser
AdventSchlossPichlBaumNIceSeiser
AdventSchlossPichlAlpakasNiciSeiser
AdventSchlossPichlAdventmarktNiciSeiser

Kontakt

Tourismusverband
Semmering-Waldheimat-Veitsch
Wiener Straße 9, 8680 Mürzzuschlag
+43 3852 2556
urlaub(at)semmering-waldheimat-veitsch.com

Newsletter

Bestellen Sie den Newsletter der Region. Gerne werden Sie kostenlos über Urlaubsangebote, Veranstaltungen, Ausstellungen uvm. informiert.

Newsletter abonnieren